Parker – Origa

Die kolbenstangenlosen Pneumatikzylinder von

ehemals Hoerbiger Origa werden in Filderstadt (nahe Stuttgart) gefertigt und weltweit vertrieben. Ihre hohe wartungsfreie Laufleistung von bis zu 8.000 km, das geringe Gewicht, sowie ihre modulare Bauweise und zahlreiche standardisierte Sonder‐Ausführungen haben die PARKER ORIGA ‐ Linearantriebe zu weltweiter Bekanntheit gebracht.

Besondere Zylinderbauarten und Ausführungen auf einen Blick

  • ATEX‐Ausführung für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Langsamlaufausführung für ruckfreie Bewegungen (0,005 bis 0,2 m/s)
  • Hochgeschwindigkeitsausführung für Geschwindigkeiten bis 30m/s
  • Niedrigtemperaturausführung für Temperaturen bis ‐40°C
  • Hochtemperaturausführung für Temperaturen bis +120°C
  • Integrierte 3/2‐Wegeventile für eine anschlussfertige Kompaktlösung
  • Basic Guide, preisgünstige Gleitführung direkt im Zylinderrohr integriert
  • Reinraum‐Ausführung zertifiziert nach DIN EN ISO 14644‐1
  • Bi‐Part‐Ausführung für synchrone, gegenläufige Bewegungen
  • OSP‐L mit PU Innenband für niedrigste Leckagewerte
  • Tandem‐Ausführung mit zwei Schlitten für eine optimale Lastenverteilung

Wichtige Eigenschaften auf einen Blick

  • Einseitiger oder stirnseitiger Luftanschluss
    für eine optimale Platzausnutzung auswählbar
  • Enddeckel um jeweils 4 x 90° Grad drehbar
  • Magnetkolben für berührungslose Positionserfassung
  • Bremssysteme für ein sicheres Halten von Positionen auswählbar
  • Kompakte Bauweise und geringes Gewicht
  • Integrierte Endlagendämpfungen
  • Geringe Wartungsinterwalle (Laufleistung bis zu 8000 km)
  • Einfache Inbetriebnahme, Montage und Wartung
  • Verschiedene Führungen für das sichere Bewegen höherer Belastungen erhältlich

Aktiv‐ und Passivbremse

Aktivbremse

  • Betätigung der Bremse durch Luftbeaufschlagung
  • Rückstellung der Bremse durch Federrückstellung
  • Halten der Position auch bei wechselnden Lasten
  • Aktivbremsen auch mit Kunststoffgleitführung oder Aluminiumrollenführung erhältlich
  • Nachrüstung von Standardzylindern mit neuen Kolben möglich

Passivbremse (Multi – Brake)

  • Betätigung der Bremse durch Federkraft
  • Lösen der Bremse durch Druckbeaufschlagung
  • Volle Bremswirkung bei Druckausfall
  • Anfahren von Zwischenpositionen
  • Nur erhältlich mit Kunststoffgleitführung oder Aluminiumrollenführung

Mechanische Führungen

Slideline

Kostengünstige Kunststoffgleitführung für mittlere Belastungen und Geschwindigkeiten, v max 2m/s,
Aktiv‐ und Passivbremsen erhältlich, Kolbendurchmesser 16 – 80 mm.

Proline

Kompakte Aluminiumrollenführung für hohe Belastungen und Geschwindigkeiten, v max 10m/s,
Aktiv‐ und Passivbremsen erhältlich, Kolbendurchmesser 16 – 50 mm.

Powerslide

Robuste Rollenführung für schwere Lasten und raue Einsatzbedingungen, mittlere Geschwindigkeiten,
v max 3m/s Kolbendurchmesser 16 – 50 mm.

Starline & KF-Führung

Kugelumlaufführungen für sehr hohe Belastungen und Präzision, mittlere Geschwindigkeiten, v max 5m/s,
KF‐Führung wie FESTO DGPL‐KF, Kolbendurchmesser 16 – 50 mm.

Heavy Duty (Schwerlastausführung)

Doppelschiene mit Kugelumlaufführung für höchste Belastungen, Präzision, Steifigkeit und Stabilität, mittlere Geschwindigkeiten,
v max 5m/s, Kolbendurchmesser 25 – 50 mm.

Weitere technische Informationen bzgl. Führungen siehe Katalog ab Seite 48.

Wartung und Reparatur

Hierbei haben Sie die Auswahl zwischen dem Verschleißteilsatz (Foto siehe nachstehend), welcher alle Verschleißteile zur Überholung enthält oder dem Servicepaket,
welches neben dem Verschleißteilsatz auch das äußere und innere Dichtband zur Auswechselung enthält.

Bei der Auswahl des richtigen Reparaturkits sind wir Ihnen gerne behilflich, hierfür wird die Artikelnummer Ihres Antriebes benötigt.
Wo befindet sich die Artikelnummer meines Parker Origa Linearantriebes?

Das Typenschild bzw. die Artikelnummer befindet sich unter dem beschrifteten Abdeckband mit der Aufschrift “ORIGA SYSTEM PLUS“ (siehe Foto).

Das Abdeckband ist bei Zylindern die vor dem 01.08.2013 ausgeliefert wurden nicht Parker gold sondern Origa rot.